Ärzte Zeitung, 02.03.2011

Weitere neun Pesttote auf Madagaskar

ANTANANARIVO (dpa). Auf Madagaskar sind nach örtlichen Medienberichten weitere neun Menschen an der Pest gestorben. Damit steige die Gesamtzahl der Todesopfer seit Jahresbeginn auf 32, berichtet die Tageszeitung "Courrier".

Mehr als 100 Menschen seien erkrankt. Seit Januar wurden in vier Regionen der Insel Pesterkrankungen registriert. Unbehandelt verläuft die Infektion bei 30 bis 60 Prozent der mit Yersinia pestis Infizierten tödlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »