Ärzte Zeitung, 20.04.2011

Paul-Ehrlich-Institut ist neuer Partner im DZIF

LANGEN (eb). Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) wird gemeinsam mit den Unis Gießen und Marburg sowie der Fachhochschule Gießen-Friedberg einen der sieben Partnerstandorte des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) bilden.

Das DZIF ist eines der neuen Zentren für Gesundheitsforschung, die die Spitzenforschung in Deutschland bündeln und die Schnittstelle zwischen präklinischer Forschung und klinischer Entwicklung stärken wollen.

So sollen neue Forschungsergebnisse schneller in der klinischen Praxis und damit beim Patienten ankommen, teilt das PEI mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »