Ärzte Zeitung, 08.05.2011

Mücken fliegen erst zur Nase, dann zu den Füßen

WAGENINGEN (dpa). Malariamücken werden von der Atemluft eines Menschen angezogen und schwenken dann meist in Richtung Füße. Schon von Ferne können sie die ausgeatmete Luft am Kohlendioxidgehalt erschnüffeln, wie die Uni Wageningen berichtete.

Rezeptoren im Mundbereich der Blutsauger registrieren mindestens neun verschiedene Fußdüfte, hat Remco Suer ermittelt. Dagegen gibt es nur einen Kohlendioxidrezeptor, der aber von fünf Geruchsstoffen der Füße blockiert wird.

Sobald das Kohlendioxid-Signal gestoppt wird, richten sich die Mücken nach den Füßen aus, wo sie auch bevorzugt stechen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »