Ärzte Zeitung, 21.09.2011

Neuer Angriffspunkt für Antiinfektiva?

BERLIN (eb). Forscher am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch haben gemeinsam mit Forschern der FU Berlin die molekulare Struktur von Dynamin entschlüsselt (Nature 2011; online 18. September).

Dynamin ist entscheidend für die Aufnahme von Nährstoffen in die Zelle.

Da sich auf diesem Weg auch Krankheitskeime, wie der Aids-Erreger HIV, ihren Weg in die Zellen bahnen, eröffnet das Verständnis des molekularen Mechanismus neue Ansatzpunkte für medizinische Anwendungen, teilt das MDC mit.

Mutationen im Dynamin-Gen stehen auch im Zusammenhang mit Myopathien und Nervenerkrankungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »