Ärzte Zeitung, 18.12.2011

Wird Penicillin unterdosiert?

LONDON (eis). Britische Ärzte fordern, die Dosierungen von Penicillin bei Kindern zu überprüfen (BMJ 2011; 343: d7803). Die Dosis des Antibiotikums wird in der Regel nach dem Alter festgelegt.

Die britischen Empfehlungen stammen aus dem Jahr 1963, als das Durchschnittsgewicht eines einjährigen Säuglings mit 10 kg, eines Zweijährigen mit 13 kg, eines Fünfjährigen mit 18 kg und eines Zehnjährigen mit 30 kg angenommen wurde.

Heutige Kinder seien aber im Mittel 20 Prozent schwerer, so die Ärzte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »