Ärzte Zeitung online, 21.12.2011

Weniger Salmonellen auf Geflügel

BERLIN (eb). Die Zahl der mit Salmonellen belasteten Hühner ist im vergangenen Jahr gesunken.

Während 2009 noch 0,4 Prozent aller Masthähnchen mit den Keimen belastet waren, lag die Zahl im vergangenen Jahr bei 0,2 Prozent, teilte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) am Mittwoch in Berlin mit.

"Immer weniger Geflügelherden sind mit Salmonellen belastet, die Maßnahmen greifen", kommentierte BfR-Präsident Professor Andreas Hensel die Zahlen.

Auch bei Zuchthühnern sind die Zahlen gesunken - von 0,9 Prozent im Jahr 2009 auf 0,3 Prozent im vergangenen Jahr. Neu deutlicher ist der Trend bei Legehennen: Bei ihnen ging die Zahl von 4,8 auf 1,9 Prozent zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »