Ärzte Zeitung, 01.04.2012

Amtliche Meldepflicht für Schmallenberg-Virus

BERLIN (dpa). Für das Schmallenberg-Virus, das für Rinder, Schafe und Ziegen gefährlich ist, gilt nun auch eine amtliche Meldepflicht. Der Bundesrat stimmte am Freitag einer entsprechenden Verordnung des Bundeslandwirtschaftsministeriums zu.

Der Ende vergangenen Jahres entdeckte Erreger ist inzwischen in mehr als 1000 deutschen Betrieben nachgewiesen worden.

Auch ohne die formelle Meldepflicht sind laut Ministerium bereits seit Januar tagesaktuelle Meldungen von Ländern und Behörden an das bundeseigene Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit gegeben worden.

Für Menschen ist das Virus, das von Insekten übertragen wird, nach Behördenangaben nicht gefährlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »