Ärzte Zeitung, 16.04.2012

Kooperation im Kampf gegen Leishmaniose

WEDEL (maw). Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca und die "Drugs for Neglected Diseases Initiative (DNDi)" kooperieren künftig beim Screening von potenziellen Wirkstoffen gegen die Leishmaniose, die Chagas-Krankheit und die Schlafkrankheit.

Im Zuge dieser Zusammenarbeit wird AstraZeneca der DNDi nach eigenen Angaben die Daten für 15.000 potenzielle Wirkstoffe gegen diese Krankheiten zur Verfügung stellen.

Laut WHO, so AstraZeneca, beeinträchtigen vernachlässigte Tropenkrankheiten das Leben von über einer Milliarde Menschen weltweit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »