Ärzte Zeitung, 16.04.2012

Kooperation im Kampf gegen Leishmaniose

WEDEL (maw). Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca und die "Drugs for Neglected Diseases Initiative (DNDi)" kooperieren künftig beim Screening von potenziellen Wirkstoffen gegen die Leishmaniose, die Chagas-Krankheit und die Schlafkrankheit.

Im Zuge dieser Zusammenarbeit wird AstraZeneca der DNDi nach eigenen Angaben die Daten für 15.000 potenzielle Wirkstoffe gegen diese Krankheiten zur Verfügung stellen.

Laut WHO, so AstraZeneca, beeinträchtigen vernachlässigte Tropenkrankheiten das Leben von über einer Milliarde Menschen weltweit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »