Ärzte Zeitung, 05.12.2012

Infektionen

Natürlicher Schutz gegen Tollwut

ATLANTA. Menschen können offenbar doch Tollwut überleben und eine natürliche Immunität dagegen aufbauen, berichten Forscher der US-Centers vor Disease Control (Am J Trop Med Hyg 2012; 87: 206).

Sie haben Blutproben von 63 Einheimischen aus dem Amazonasgebiet Perus untersucht. Dort besteht nämlich ein hohes Tollwutrisiko durch befallene Fledermäuse.

Bei sechs Probanden fanden sich neutralisierende Antikörper, obwohl sie nicht geimpft waren. Die Erkenntnisse werfen ein neues Licht auf die Meinung, dass Tollwut immer tödlich verläuft, kommentiert der "Impfbrief online".

Aber: Allein in Afrika und Asien sterben etwa 55.000 Menschen jedes Jahr an Tollwut. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »