Ärzte Zeitung, 22.10.2013

Äthiopien

Institut für Tropenmedizin in Asella eröffnet

DÜSSELDORF/ASELLA. Auf dem Campus der Adama University in Asella unweit der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba ist jetzt das W. Hirsch Institut für Tropenmedizin eröffnet worden.

Das Institut wird laut Uniklinikum Düsseldorf die Infrastruktur für eine qualitativ hochwertige medizinische und wissenschaftliche Ausbildung und klinische Forschung schaffen.

Als Basis werde eine langfristige Kooperation zwischen der Adama Science and Technology University, der Heinrich-Heine-Universität und der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie unter der Leitung von Professor Dieter Häussinger angestrebt. Auch die infektiologische Versorgung in Äthiopien solle verbessert werden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »