Ärzte Zeitung, 01.08.2014

P. falciparum

Fünf Antikörper sollen gegen Malaria schützen

KILIFI. Forscher haben eine Reihe neuer Antikörper gegen den Malariaerreger P. falciparum gefunden. Sie könnten als Kombinationsvakzine einen vollständigen Schutz bieten (Sci Transl Med 2014; 6(247): 247ra102 ).

Bei 121 infizierten Kindern schützte eine Kombi aus fünf Antikörpern zu 100 Prozent vor klinischen Episoden. Die Antikörper reagieren auf Oberflächenantigene des Erregers im Merozoiten-Stadium, also während der Plasmapassage. (nös)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »