Ärzte Zeitung, 17.11.2015

Reisemedizin

Dengue-Fieber in Thailand und auf Hawaii

DÜSSELDORF. Seit Ende Oktober wurden auf der Insel Hawaii (Big Island, Bundesstaat Hawaii) 34 lokal erworbene Infektionen mit Dengue-Fieber bestätigt. Die Erkrankung kommt auf der Inselgruppe nicht regelmäßig vor, wird aber immer wieder importiert, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin.

Besonders hart hat es dieses Jahr Thailand mit Dengue-Fieber getroffen, so das CRM weiter. Bis Anfang November wurden landesweit 102.760 Erkrankungen gemeldet, es gab 102 Todesfälle. Die Hauptübertragungszeit sind Juli und August. Die meisten Fälle gab es in den Provinzen Rayong (W), Petchburi (Z), Rachaburi (Z), Uthaithani (W) und Prachinburi (Z). Reisende sollten sich vor den überwiegend tagaktiven Stechmücken schützen. (eb/eis)

Topics
Schlagworte
Infektionen (14137)
Reisemedizin (1676)
Organisationen
CRM (674)
Krankheiten
Infektionen (4319)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »