Ärzte Zeitung, 12.02.2016

Cineol

Studie zeigt Erfolg bei Kindern mit Bronchitis

KÖLN. Eine neue Praxisstudie bestätigt die schnelle Wirkung sowie die gute Compliance und Verträglichkeit einer Therapie mit Cineol bei Kindern und Kleinkindern mit akuter Bronchitis.

An der Studie nahmen 336 Kinder und Kleinkinder in 49 Arztpraxen teil, darunter 178 Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren und 158 Kinder im Alter von acht bis elf Jahren.

Alle Patienten hatten eine akute Bronchitis (< 48 Stunden) mit einem Bronchitis-Symptom-Summenscore (BSS) von über fünf , ein Fünftel von ihnen begleitende Symptome wie Fieber, Rhinitis und/oder Kopfschmerzen.

Alle Studienteilnehmer erhielten nach der Erstdiagnose sieben bis neun Tage lang dreimal täglich eine Kapsel des Prüfpräparates (Soledum® Kapseln junior, dreimal täglich 100 mg Cineol).

Die Kapseln wurden unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit, vorzugsweise mit einem Glas Trinkwasser, eine halbe Stunde vor dem Essen eingenommen.

Die Dokumentation der Studienparameter Verträglichkeit, Compliance und Symptomverlauf anhand des BSS erfolgte zu Beginn der Therapie sowie nach vier und sieben bis neun Tagen.

Die Verträglichkeit der Arznei wurde von Ärzten und Patienten zu 93 Prozent als sehr gut und gut beurteilt (Zeitschrift für Phytotherapie 2015; 36 (Suppl. 1): 15-16). Nur drei Patienten klagten über gastrointestinale Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Diarrhoe.

Die Compliance wurde in beiden Altersgruppen zu 89 Prozent bzw. 79 Prozent als sehr gut und gut beurteilt (Arzt bzw. Patient).

Die durchschnittliche Therapiedauer betrug in beiden Gruppen acht Tage. Der Bronchitis-Symptom-Summenscore sank deutlich von durchschnittlich 8,6 zu Therapiebeginn auf 5,1 nach drei bis fünf Tagen Behandlung und auf 1,4 nach sieben bis neun Tagen. Zum Studienende waren 79 Prozent der Teilnehmer beschwerdefrei. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »