Ärzte Zeitung, 24.03.2016

Brasilien

Hohes Risiko für Dengue-Fieber

DÜSSELDORF. Das CRM Centrum für Reisemedizin warnt vor einem hohen Risiko für Dengue-Fieber in Brasilien.

Am stärksten betroffen sind danach die Bundesstaaten Minas Gerais, Goias und Sao Paulo; Erkrankungsrisiken gibt es jedoch im ganzen Land.

In den ersten neun Wochen des Jahres wurden bereits etwa 224.000 Infektionen und 52 Todesfälle registriert, so das CRM. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Fallzahlen um 40 bis 50 Prozent gestiegen.

2015 wurden etwa 1.649.000 Erkrankungen registriert, mindestens 843 Menschen sind dabei gestorben. Reisende sollten sich vor den Überträgermücken schützen.

Die Erkrankungswelle zeigt auch, dass die Mückenbekämpfung wegen Zika im Land noch nicht greift. (eb/eis)

Topics
Schlagworte
Infektionen (13498)
Reisemedizin (1636)
Organisationen
CRM (625)
Krankheiten
Infektionen (4041)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Zu viel Zucker

Süße Versuchung: Erfrischungsgetränke auf dem deutschen Markt enthalten Zucker â€" sehr viel Zucker. Die Foodwatch-Studie löst wieder die Diskussion aus: Braucht Deutschland eine Zuckersteuer? mehr »

Rückschlag für die Alzheimer-Forschung

Auf ihm lag die Hoffnung der Alzheimer-Forschung: Leuko-Methylthioniumchlorid, ein Wirkstoff gegen das Tau-Protein. Nun scheint sich die Hoffnung zu verflüchtigen. mehr »

Krankenhäuser nach Erdbeben evakuiert

Nach dem schweren Beben in Italien mit mindestens 37 Toten sind mehrere Krankenhäuser in der Region geräumt worden. Helfer berichten von meterhohen Trümmerbergen. mehr »