Ärzte Zeitung, 01.04.2004

TIP

Nasenspülungen sind Gewöhnungssache

Menschen, die ein erhöhtes Erkältungsrisiko haben rät Professor Wolfgang Elies aus Bielefeld zu Nasenspülungen. Aber auch Heuschnupfenpatienten sollten in der Pollensaison die Spülungen vornehmen, um die Allergene aus der Nasenschleimhaut zu spülen.

Doch wie können Sie Ihre Patienten zu dieser doch eher unangenehmen Prozedur überreden? Wasser werde nur anfänglich als Fremdkörper in der Nase empfunden, meint Elies.

Wer erst einmal die Hemmung überwunden habe, der merke bald, daß die Spülung angenehm ist und gut tut. Zudem sei es wichtig, lauwarmes Wasser zu verwenden und anschließend die Nasenschleimhaut etwa mit Dexpanthenol-Sprays zu fetten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »