Ärzte Zeitung, 15.02.2010

Studie: Optimisten haben seltener Schnupfen

HAMBURG (dpa). Dass Optimisten seltener als Pessimisten Schnupfen haben, hat eine Studie der Techniker Krankenkasse zusammen mit deutschen und britischen Forschern ergeben. An der Untersuchung nahmen Studenten im Prüfungsstress teil, und zwar 43 Frauen und 37 Männer mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren.

Stress belastet das Immunsystem. Eine positive Lebenseinstellung habe sich günstig auf das Infektionsrisiko ausgewirkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »