Ärzte Zeitung, 22.02.2011

Aktuelle Infos im Internet zu Syphilis

NEU-ISENBURG (eb). Eine Syphilis äußert sich durch kleine, oft schmerzlose Geschwüre an Penis, Schamlippen oder Muttermund sowie durch geschwollene Lymphknoten in der Leiste.

Wird rechtzeitig behandelt, müssen Patienten keine Schäden befürchten. Deshalb sollten sie beim ersten Verdacht sofort ihren Arzt aufsuchen, rät das Infozentrum für Prävention und Früherkennung.

Dieser wird zur Sicherheit einen Labortest machen lassen. Weitere Infos enthält das kostenlose Infoblatt "Sexuell übertragbare Krankheiten - Bedrohung für viele".

www.vorsorge-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »