1.  Kongo: Immer mehr Ebola-Verdachtsfälle

[23.05.2017] Bei dem Ebola-Ausbruch im Kongo in Zentralafrika hat sich die Zahl der Fälle von 29 auf 43 erhöht.  mehr»

2.  WHO-Versammlung: Hohe Erwartungen an den Reformkurs

[23.05.2017] Die WHO hat in der jüngsten Ebola-Krise in Westafrika Schlagseite bekommen. Die seit Montag tagende Weltgesundheitsversammlung das höchste Entscheidungsgremium der WHO soll der Zukunftsfähigkeit der Organisation weiter den Weg ebnen.  mehr»

3.  Globale Gesundheit: G20 muss am Krisenmanagement feilen

[21.05.2017] Globale Gesundheitspolitik ist Wirtschaftspolitik. Die G 20 will die Reaktionsfähigkeit armer Länder auf Ausbrüche von Epidemien stärken. Nicht zuletzt aus Gründen des Selbstschutzes.  mehr»

4.  WHO: Hohes Risiko für Ebola im Kongo

[19.05.2017] Der neueste Ebola-Ausbruch im Kongo stellt nach Angaben der WHO auf Landesebene ein hohes Risiko dar. "Derzeit kennen wir das volle Ausmaß des Ausbruchs noch nicht", sagte der Leiter des WHO-Nothilfeprogramms, Peter Salama.  mehr»

5.  Marburg-Virus: Schützender Antikörper entwickelt

[03.04.2017] Ein Forscher-Team hat einen Antikörper entwickelt, der im Tiermodell gegen eine Infektion mit dem Marburg-Virus schützt, teilt die Technische Universität Braunschweig mit. Dies sei der weltweit erste schützende Antikörper gegen das Virus, heißt es in der Mitteilung.  mehr»

6.  Gelbfieber in Bolivien: Bei Einreise Impfnachweis nötig

[21.03.2017] Vor Gelbfieber-Infektionen in Bolivien warnt das CRM Centrum für Reisemedizin. Danach ist im Januar ein dänischer Tourist in der Provinz Caranavi daran erkrankt. Gelbfieber ist in weiten Teilen des Landes endemisch.  mehr»

7.  Ebola-Forschung: Rasant in Fahrt

[23.02.2017] Noch gibt es keine Ebola-Arznei oder -Vakzine. Nach der jüngsten Epidemie in Westafrika fließt aber immer mehr Geld in Forschung und Entwicklung. Dabei schwindet die Rolle der öffentlichen Gelder zugunsten von Mitteln aus der biopharmazeutischen Industrie.  mehr»

8.  Gelbfieber: Epidemie im Kongo ist zu Ende

[16.02.2017] JOHANNESBURG. Dank einer Impfkampagne ist die Gelbfieber-Epidemie im Kongo zu Ende. Es sei eine der bislang "größten und schwierigsten" Gelbfieber-Epidemien gewesen, erklärte am Dienstag Matshidiso Moeti, Afrika-Direktor der WHO.  mehr»

9.  Ebola-Epidemie: "Super Spreader" verursachten die meisten Fälle

[14.02.2017] Nur drei Prozent der Infizierten haben während der Ebola-Epidemie 2014/2015 die Mehrheit der Infektionsfälle verursacht.  mehr»

10.  Studie bestätigt: WHO-Desinfektionsmittel wirken bei neuen Viren

[14.02.2017] Die WHO stellt seit Jahren zwei Rezepte zur Verfügung, nach denen Desinfektionsmittel auf Basis von Ethanol und Isopropanol mit einfachen Mitteln direkt in Krisengebieten angemischt werden können.  mehr»