Ärzte Zeitung online, 07.09.2015

Sierra Leone

Ebola meldet sich zurück

Sierra Leone hat einen neuen Ebola-Fall, berichten Medien. Infiziert hat sich den Angaben zufolge eine Frau in einem Quarantäne-Dorf. Jetzt kehrt die Angst zurück.

FREETOWN. Sierra Leone kann weiter nicht für Ebola-frei erklärt werden: Eine Frau ist jetzt positiv auf Ebola getestet worden, berichten Medien.

Nach Angaben der WHO hatte es in den letzten vier Wochen im August nur einen bestätigten Ebola-Fall gegeben. Durch die Neu-Infektion kehrt jetzt die Angst zurück.

Die neu infizierte Frau hat sich Berichten zufolge in einem schon unter Quarantäne stehenden Dorf im Norden des Landes angesteckt - offenbar bei einer Ende August gestorbenen Frau.

"Der Vorfall mahnt uns, dass Ebola noch hier ist", sagte Präsident Ernest Bai Koroma. Der Gesundheitsnotstand in dem Land werde aufrecht erhalten. (ths/eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »