Ärzte Zeitung, 06.12.2004

Eine Million Menschen haben Virushepatitis

FRANKFURT/MAIN (eb). Etwa eine Million Menschen in Deutschland haben eine chronische Virushepatitis. Die meisten wissen nichts von ihrer Infektion.

Nach Angaben von Dr. Doris Radun vom Robert-Koch-Institut in Berlin waren im Bundesgesundheitssurvey 1998 von 6748 Menschen aus der Bevölkerung in Deutschland 0,6 Prozent chronisch mit Hepatitis-B-Viren (HBV) und 0,4 Prozent mit Hepatitis-C-Viren (HCV) infiziert.

Zudem werde geschätzt, daß jeweils bis zu 500 000 Menschen chronisch mit HBV oder mit HCV infiziert sind, so Radun bei einer Veranstaltung der Deutschen Leberhilfe e.V. in Frankfurt/Main (wir berichteten). Infektionsrisiken für HCV waren bis Anfang der 90er Jahre vor allem Bluttransfusionen.

Heute ist in Deutschland i.v.-Drogengebrauch die häufigste Infektionsursache für Hepatitis C. So werden bei 60 bis 84 Prozent von i.v.-Drogengebrauchern HCV-Antikörper nachgewiesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »