Ärzte Zeitung, 06.06.2006

Erfolg gegen HCV mit Behandlung über 24 Wochen

WIEN (eb). Mit einer Kombinationstherapie aus Peginterferon-alfa-2a und Ribavirin über 24 Wochen sind bei Patienten, die mit Hepatitis C vom Genotyp 2 oder 3 infiziert sind, deutlich höhere Heilungsraten erreichbar als mit einer verkürzten Therapie über nur 16 Wochen.

Der Erfolg der Therapie über 24 Wochen im Vergleich zur verkürzten Behandlungsdauer wurde durch die Studie ACCELERATE bestätigt, einer Multicenterstudie mit fast 1500 Patienten. Die Ergebnisse wurden beim Europäischen Leberkongreß in Wien vorgestellt. Die zusätzliche achtwöchige Therapie erhöhte die Heilungsrate um etwa 17 Prozent auf 76 Prozent. Die anhaltende Eliminierung der Viren wird als "sustained virological response" (SVR) bezeichnet.

Auch Patienten, die auf die Behandlung mit dem Interferon (Pegasys®) plus Ribavirin (Copegus®) bereits innerhalb der ersten vier Wochen ansprechen, profitieren von der längeren Behandlungsdauer: Die SVR lag in der Studie bei Therapie-Ende bei 90 statt bei 80 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »