Ärzte Zeitung, 30.03.2007

Infektion mit HCV dämpft sexuelle Lust

NEU-ISENBURG (eb). Die Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) ist nicht nur im Zusammenhang mit der Übertragung von Geschlechtskrankheiten von Bedeutung. Hepatitis C beeinträchtigt offenbar auch das Sexualleben. Das geht aus einer US-Studie mit 112 HCV-positiven Männern und 239 HCV-negativen Kontrollpersonen hervor (Am J Gastroenterol. 101/6, 2006, 1235).

In der Studie wurden mit etablierten Fragebögen mehrere Aspekte der Lebensqualität, das Vorhandensein von Depressionen sowie auch Parameter des Sexuallebens erfragt. In den Fragen ging es um Lust, Erektionsfunktion, Ejakulation, Einschätzung sexueller Probleme und sexueller Zufriedenheit.

Ergebnis der Studie: Männer mit Hepatitis C hatten deutlich mehr Beeinträchtigungen in allen fünf Bereichen des Tests. Sie waren eher sexuell unzufrieden als Männer der Vergleichsgruppe.

Weitere Infos unter http://www.hepatitis-care.de, Suche: Lust

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »