Ärzte Zeitung, 28.08.2007

Gute Resultate für Hepatitis-C-Kurztherapie

Bei günstigen Bedingungen reichen offenbar 16 Wochen PegInterferon-Behandlung

RICHMOND (nke). Bei chronischer Infektion mit Hepatitis-C-Viren (HCV) vom Genotyp 2 oder 3 wird bisher eine 24-wöchige Therapie mit PegInterferon plus Ribavirin empfohlen. Bei Patienten mit geringer Viruslast zu Therapiebeginn oder rascher Viruselimination lässt sich die Therapie aber möglicherweise auf 16 Wochen verkürzen, wie jetzt eine Studie ergeben hat.

Die Studienergebnisse stützen zwar insgesamt die derzeit empfohlene Therapiedauer von 24 Wochen. So waren nur 62 Prozent der Patienten mit 16-wöchiger Behandlung im Anschluss an die Nachbeobachtung (24 Wochen nach Therapieende) noch ohne nachweisbare Virusmenge im Blut. Bei den 24 Wochen lang behandelten Patienten waren es insgesamt mit 70 Prozent deutlich mehr (NEJM 357, 2007, 124).

Bei Patienten mit rascher Viruselimination (HCV-Spiegel unter der Nachweisgrenze bereits nach der vierten Woche) ergab sich jedoch ein etwas anderes Bild: nach 16-wöchiger Behandlung plus Nachbeobachtung waren noch 79 Prozent der Patienten virusfrei im Vergleich zu 85 Prozent mit 24-wöchiger Therapie. Ähnliche war das Bild bei Patienten mit geringer Viruslast (HCV-RNA unter 400 000 IU/ml Serum) vor Therapiebeginn (82 versus 81 Prozent).

Für die Patienten mit geringer Viruslast oder rascher Viruselimination könnte daher auch eine 16-wöchige Therapie eine Option sein, so der Leiter der Studie, Dr. Mitchell L. Shiffmann vom University Medical Center in Richmond im US-Staat Virginia.

Denn bei diesen Patienten ließen sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch bei kürzerer Therapie die Viren dauerhaft eliminieren. In zwei vorangegangenen Studien gab es bei diesen Patienten nämlich keine signifikanten Nachteile im langfristigen Behandlungserfolg, wenn sie nur 16 Wochen behandelt worden waren.

An der aktuellen Studie hatten 1469 HCV-Patienten (Infektion mit Genotyp 2 oder 3) teilgenommen. Sie waren in 132 Zentren weltweit nach dem Zufallsprinzip entweder 16 oder 24 Wochen lang antiviral mit PegInterferon alfa 2a (Pegasys®) plus Ribavirin behandelt worden.

Ein Ärzte-Merkblatt zu Hepatitis C gibt es unter www.rki.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »