Ärzte Zeitung, 23.07.2008

Olympioniken werden geimpft

MÜNCHEN (dpa). Ein Großteil der deutschen Olympia-Mannschaft hat sich vor der Abreise zu den Spielen in Peking gegen Hepatitis A und B impfen lassen.

Dies teilte die Deutsche Leberstiftung in München mit. Zu den prominentesten Impflingen zählten die Handball-Weltmeister. Nach Angaben der Stiftung sei etwa die Hälfte von knapp 200 Olympia-Teilnehmern, die sich einem Test unterzogen hatten, ohne Schutz gegen Hepatitis A oder B gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »