Ärzte Zeitung, 04.11.2008

Kongressvorschau

Therapien bei Hepatitis B und C

Die chronische Infektion mit Hepatitis-B-Viren (HBV) ist noch immer die häufigste Virushepatitis weltweit. Neue HBV-Polymerasehemmer ermöglichen eine differenzierte und effiziente Behandlung. Welche Resistenzmuster und welche Interaktionen der Basenanaloga zu berücksichtigen sind und wann der richtige Zeitpunkt zum Therapiestart ist, ist ein Thema des Seminars "Diagnostik und Therapie der viralen Hepatitiden-Problemfälle".

Weiteres Thema ist die Therapie von Patienten mit chronischer Hepatitis C. Hier hat es in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gegeben. Dauerhafte Ansprechraten liegen bei 60 Prozent, sogar eine Heilung ist möglich. Zudem wird die Therapie zunehmend individualisiert. Ergebnisse aktueller Studien mit Kombitherapien aus Polymerase- und Proteasehemmern werden vorgestellt.

Professor Guido Gerken aus Essen leitet das Seminar "Diagnostik und Therapie der viralen HepatitidenProblemfälle" am Freitag, 21. November, von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Raum 7b, 1.Obergeschoss, CCD Süd.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »