Ärzte Zeitung online, 18.11.2008

Verbände werben für Tests zur Früherkennung von Lebererkrankungen

HAMBURG (dpa). Mehrere Verbände haben zum 9. Deutschen Lebertag am 20. November für Tests zur Früherkennung von Lebererkrankungen geworben (wie berichtet). Eine frühe Diagnose sei besonders wichtig, weil viele Lebererkrankungen im frühen Stadium sehr gut behandelt werden können, aber lange unbemerkt bleiben.

Das teilten die Deutsche Leberstiftung, die Deutsche Leberhilfe und die Gastro-Liga als Veranstalter am Montag in Hamburg mit.

Erste Anzeichen für Erkrankungen des Stoffwechselorgans können Müdigkeit, Juckreiz, Gelbfärbung der Haut, Übelkeit oder Gewichtsveränderungen sein. Eine Untersuchung verschiedener Blutwerte könne genauere Hinweise geben.

www.lebertag.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »