Ärzte Zeitung online, 19.05.2009

Patienten-Informationen Hepatitis B

Etwa eine halbe Million Menschen in Deutschland haben eine chronische Hepatitis B. Doch nur etwa jeder Vierte ist diagnostiziert. Deshalb gibt es die Kampagne "Hepatitis B? Am besten testen!". Damit soll die Dunkelziffer gesenkt werden. Denn nur wer von seiner Infektion weiß, kann andere vor Ansteckung schützen. Und nur wenn die Infektion bekannt ist, kann eine Therapie starten. Spätfolgen wie Leberzirrhose oder Leberkrebs können dann verhindert werden.

Ein Test auf Hepatitis-Viren sollte immer erfolgen, wenn die Leberwerte unklar erhöht sind. In diesem Fall auf die beiden Hepatitis-Viren B und C. Ein hohes Risiko für eine chronische Hepatitis B haben Menschen aus Ländern, in denen das Virus weit verbreitet ist (vor allem Süd- und Osteuropa, Südostasien und Afrika). Auch sie können von einem Test profitieren.

Die "Ärzte Zeitung" stellt hier kostenlose Informationen zum Thema Hepatitis B zur Verfügung: exklusiv für Ärzte (Patienteninformationen zum Personalisieren und Ausdrucken) sowie für Menschen, die sich testen lassen sollten oder bei denen eine chronische Hepatitis B festgestellt wurde (Informationen zum Ausdrucken). Weitere Informationen gibt es unter www.HepB.de

Für Interessierte
    PDF downloaden     PDF downloaden
 Rat zum Test auf Hepatitis B  Diagnose Hepatitis B
 
Exklusiv für Ärzte und Apotheker


Die »Ärzte Zeitung« bietet exklusiv für Ärzte und Apotheker einen besonderen Service zum Thema Hepatitis B.

Sie können Informationen für Ihre betroffenen Patienten sowie fürs Wartezimmer oder zur Auslage in der Apotheke ausdrucken, die Sie personalisieren können »

Ein Plakat zu Hepatitis lag der Ärzte Zeitung bei.

 
PDF personalisieren
    
 Informationen personalisieren »

    Das Plakat lag der
    Ärztezeitung bei

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sterberate sinkt

Seit 1988 wurden in der EU Millionen Todesfälle vermieden, weil Krebs verhindert oder früh erkannt und geheilt werden konnte. Obwohl die Sterberate insgesamt sinkt, sind Forscher vor allem bei Frauen alarmiert. mehr »

Gericht verwehrt Witwe das Sperma ihres Mannes

Ein Paar wünscht sich sehnlichst ein Kind. Weil es nicht klappt, setzt es auf künstliche Befruchtung. Doch dann stirbt der Ehemann nach einer Herztransplantation. Hat seine Witwe nach seinem Tod Anspruch auf sein Sperma? mehr »

Warum Hauptmann nicht gegen Gassen antritt

12.53 hDer saarländische KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann wird nicht für den KBV-Vorsitz kandidieren. Der Grund: Ein Neuanfang sei nicht realistisch. mehr »