Ärzte Zeitung, 16.06.2011

Am Mittelmeer: Impfen schützt vor Hepatitis

GIEßEN (eb). Wie in den Tropen und Osteuropa, so auch am Mittelmeer - Reisende können sich über Getränke, Speisen oder Händedruck mit Hepatitis A anstecken, erinnert die Gastro-Liga.

Mehr als die Hälfte der nach Deutschland eingeschleppten Hepatitis-A-Infektionen stammen aus mediterranen Ländern.

Daher ist vor dem Urlaub eine Impfung ratsam. In Frage kommt sie für Kinder ab dem ersten Lebensjahr und für Erwachsene.

Eine Kombi-Vakzine schützt zugleich vor Hepatitis B, die vor allem bei sexuellen Kontakten übertragen wird.

www.gastro-liga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »