Ärzte Zeitung, 09.01.2012

Herpes genitales: Impfstoff scheitert in Studie

SAINT LOUIS (eis). Ein Impfstoff gegen Herpes genitales hat sich in einer Phase-III-Studie nicht bewährt.

In der Untersuchung mit 8323 Frauen wurde die Erkrankungsrate durch die Impfung von 1,1 auf 0,9 Prozentpunkte gesenkt (NEJM 2012; 366: 34).

Relativ ergab sich ein Impfschutz von 20 Prozent. Die Schutzwirkung war jedoch statistisch nicht signifikant.

Der Impfstoff Herpevac wird von GlaxoSmithKline und dem US-National Institute of Allergy and Infectious Diseases geprüft.

In einer früheren kleinen Studie hatte sich bei Frauen ein Schutz von knapp 75 Prozent gegen Herpes genitales ergeben.

Topics
Schlagworte
Hepatitis A/B/C... (904)
Organisationen
GlaxoSmithKline (1114)
Krankheiten
Herpes (260)
Impfen (3265)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »