Ärzte Zeitung, 03.06.2016

Sofosbuvir / Velpatasvir

Positive Empfehlung für HCV-Kombi

FOSTER CITY. Der wissenschaftliche Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine positive Empfehlung für die Zulassung von Sofosbuvir/Velpatasvir (Epclusa®) zur Behandlung bei chronischer Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) ausgesprochen. Das gibt das Unternehmen Gilead Sciences bekannt.

Epclusa® enthält den nukleotidanalogen Polymerase-Inhibitor Sofosbuvir (SOF) 400 mg sowie den NS5A-Inhibitor Velpatasvir (VEL) 100 mg und wird als Tablette einmal täglich eingenommen. Die CHMP-Stellungnahme unterstützt die Zulassung von Sofosbuvir/Velpatasvir in Kombination mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung der chronischen Hepatitis C bei Erwachsenen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »