Ärzte Zeitung, 04.07.2007

Patienten mit Lippenherpes für Studie gesucht

BONN (eb). Patienten mit rezidivierendem Herpes labialis können am Universitätsklinikum Bonn an einer Studie teilnehmen. Gesucht werden volljährige Teilnehmer, die in den vergangenen zwölf Monaten wenigstens viermal unter Lippenherpes gelitten haben.

In der Studie wird beim Auftreten von Herpesbläschen ein bekannter Wirkstoff in einer neuen Darreichungsform getestet. Hierbei wird die Substanz nur einmal angewendet. Das soll die Behandlung einfacher, bequemer und vielleicht auch effektiver machen. Bisher müssen die Patienten bekanntlich mehrmals am Tag die antiviral wirkende Creme auftragen, und zwar bis zu zehn Tage lang.

Kontakt für Interessenten: Klinisches Studienzentrum der Uniklinik für Dermatologie, Tel.: 02 28 / 2 87-1 68 11 oder -15370 (Pforte) und per E-Mail: klin-studien.derm@ukb.uni-bonn.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »