Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Schutzkapsel der Herpesviren erforscht

HANNOVER (eb). Eine spezielle Mikroskopietechnik macht es möglich: Dr. Kerstin Radtke und Professor Beate Sodeik vom Institut für Virologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben zusammen mit Forschern von der Vrije Universiteit Amsterdam in den Niederlanden die mechanischen Eigenschaften mehrerer Kapside von Herpesviren enthüllt - also von Kapseln, die das Erbgut der Viren umgeben und die Krankheitserreger somit schützen. Die Ergebnisse hat jetzt die US-Fachzeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences" in ihrer Online-Ausgabe veröffentlicht.

Topics
Schlagworte
Herpes (87)
Innere Medizin (34931)
Organisationen
MHH (737)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »