Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Schutzkapsel der Herpesviren erforscht

HANNOVER (eb). Eine spezielle Mikroskopietechnik macht es möglich: Dr. Kerstin Radtke und Professor Beate Sodeik vom Institut für Virologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben zusammen mit Forschern von der Vrije Universiteit Amsterdam in den Niederlanden die mechanischen Eigenschaften mehrerer Kapside von Herpesviren enthüllt - also von Kapseln, die das Erbgut der Viren umgeben und die Krankheitserreger somit schützen. Die Ergebnisse hat jetzt die US-Fachzeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences" in ihrer Online-Ausgabe veröffentlicht.

Topics
Schlagworte
Herpes (85)
Innere Medizin (34438)
Organisationen
MHH (720)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »