Ärzte Zeitung, 28.01.2004

Kampf gegen Polio: Spende von Chiron Vaccines

Einen Scheck in Höhe von 20 00 Euro erhielt Ekkehard Brüning von Rotary International aus den Händen von Musical-Star Uwe Kröger, dem Schirmherren der Aktion "Gesunder Mensch", und Dieter Schaible, dem Geschäftsführer des Marburger Impfstoffherstellers Chiron Vaccines.

Die Summe kommt der Impfaktion zugute, die Rotary International zur Ausrottung der Poliomyelitis vor allem in Indien und Afrika, aber auch anderen Entwicklungsländern durchzieht. Damit löste das Unternehmen sein Versprechen ein, im Namen der Aktion "Gesunder Mensch" ein Prozent des Erlöses aus dem Verkauf seines Dreifachimpfstoffes gegen Polio, Diphtherie und Tetanus zu spenden.

Die Scheckübergabe fand in der Alten Oper in Frankfurt am Main statt, wo Uwe Kröger Hauptdarsteller in "Musical Moments - From Broadway to Hollywood" ist.

Nach Auskunft von Brüning wurde Rotary International schon früher von Chiron Vaccines mit der kostenlosen Bereitstellung von Impfdosen unterstützt. Aus diesem Engagement heraus entstand bei dem Impfstoff-Hersteller die Idee zur Aktion "Gesunder Mensch". Dazu sagt Schaible: "In dieser Aktion haben wir uns verpflichtet, ein Prozent aus dem Erlös unseres Dreifachimpfstoffes gegen Diphtherie, Polio und Tetanus zu spenden. Damit möchten wir dazu beitragen, die Kinderlähmung endlich auch in den Entwicklungsländern auszurotten." (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »