Ärzte Zeitung, 24.03.2004

Chiron Vaccines setzt auf einen Tollwut-Impfstoff

MARBURG (eb). Chiron Vaccines Behring aus Marburg konzentriert sich künftig auf den Tollwut-Impfstoff Rabipur® und nimmt seine zweite Tollwut-Vakzine Rabivac® vom Markt. Die vorhandenen Mengen des auslaufenden Impfstoffs werden noch abverkauft.

Der verbleibende Impfstoff Rabipur® ist zur prä- und postexpositionellen Tollwut-Prophylaxe ohne Altersbeschränkung zugelassen. Die Grundimmunisierung ist binnen drei Wochen mit drei Impfungen möglich. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben alleiniger Lieferant dieses Tollwut-Impfstoffs für alle UN-Organisationen wie WHO oder UNICEF.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »