Ärzte Zeitung, 26.08.2004

Polio-Eradikation erneut in Gefahr

NEU-ISENBURG (Smi). Das Vorhaben der Weltgesundheitsorganisation, Polio bis zum Jahresende weltweit auszurotten, ist in Gefahr. Wie die WHO mitteilt, werden aus Guinea, Mali und aus dem Sudan neue Polio-Erkrankungen gemeldet.

Erst vor zwei Wochen war in Nord-Nigeria, wo man sich aus religiösen Gründen lange Zeit gegen Polio-Impfungen zur Wehr gesetzt hatte, eine Immunisierungskampagne gestartet worden. Die damit verbundenen Hoffnungen werden durch die neuen Infektionen getrübt. Mittlerweile sind bereits aus zwölf ehemals poliofreien Ländern Afrikas neue Infektionen gemeldet worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »