Ärzte Zeitung, 28.01.2005

"Forum Impfende Ärzte" jetzt mit neuem Namen

NEU-ISENBURG (eb). Das "Forum Impfende Ärzte" hat sich jetzt in "Forum Impfen" umbenannt und dabei sein Informationsangebot ausgeweitet.

Auf den frei zugänglichen Internetseiten des Forums gibt es jetzt Impfinformationen für die Bevölkerung mit aktuellen Meldungen sowie Kurzinformationen zu Infektionskrankheiten auf Deutsch, Russisch und Türkisch.

In einem Apotheken-Service sind zudem Informationsblätter zu Impfungen in diesen drei Sprachen zur Abgabe an Kunden verfügbar.

Ärzte finden auf der Website unter anderem aktuelle Impfpläne, Patienten-Aufklärungsblätter, Recall-Schreiben oder auch Fachinformationen für alle Impfstoffe.

Zugang im Internet unter www.forum-impfen.de. Es ist eine Registrierung nötig, aber die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »