Ärzte Zeitung, 04.03.2005

Chiron hat Lizenz für Impfstoff wieder

LONDON (dpa). Chiron Corp. darf ab sofort wieder Influenza-Impfstoffe in Liverpool herstellen. Das meldet das "Wall Street Journal".

Die britische Zulassungsbehörde MHRA hatte im Oktober 2004 dem Unternehmen die Lizenz zur Herstellung des Grippe-Impfstoffs Fluvirin® entzogen, weil es in der Liverpooler Fabrik zu Kontaminationen gekommen war. Der Lizenzentzug führte in den USA zu einem Mangel an Influenza-Impfstoff.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »