Ärzte Zeitung, 10.03.2005

Impfung gegen Pertussis nötig

MAGDEBURG (ddp). Die AOK Sachsen-Anhalt rät dringend zur Keuchhusten-Impfung. Angesichts des vermehrten Auftretens von Keuchhusten in Sachsen-Anhalt sollten Säuglinge ab einem Alter von drei Monaten die Kombivakzine gegen Pertussis, Diphtherie, Tetanus, Polio, Hib und Hepatitis B bekommen, empfiehlt die Kasse. Die gesetzlichen Kassen übernehmen die Kosten.

Nach einem Zeitungsbericht wurden im Land allein im Februar 43 Pertussiskranke registriert. Durch Impfen ist Pertussis bei Kindern stark zurückgedrängt worden, dafür tritt sie jetzt öfter bei Erwachsenen auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »