Ärzte Zeitung, 02.05.2005

Orale Vakzine gegen Typhus wieder lieferbar

MARBURG (eb). Der orale Typhus-Impfstoff Typhoral® L ist ab sofort wieder lieferbar, teilt das Unternehmen Chiron Behring mit.

Die Vakzine sei aus produktionstechnischen Gründen seit Herbst vergangenen Jahres nicht mehr lieferbar gewesen. Dieser Engpaß habe in enger Abstimmung mit den Zulassungsbehörden nun beendet werden können.

Außer zur humoralen Immunität führe die Schluckimpfung auch zu lokaler Darmimmunität, so der Hersteller. Darüber hinaus induziere der Impfstoff T-Zell-Immunität. Einige Typhusstämme haben keine Vi-Oberflächen-Antigene. Nur der jetzt wieder verfügbare Impfstoff wirke durch seinen speziellen Impfbakterienstamm auch gegen diese Typhuserreger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »