Ärzte Zeitung, 23.08.2005

Varizellaimpfung - Nutzen bestätigt

ATLANTA (Rö). Seit der Einführung der Windpockenimpfung in den USA sind die Zahlen der Klinikbehandlungen wegen dieser Erkrankung und der Hausbesuche stark gesunken.

Dies belegen Daten einer Studie in "JAMA" (294, 2005, 797). Wie Dr. Fangjun Zhou von den Centers for Disease Control berichtet, hat die Zahl der Klinikbehandlungen um 88 Prozent (von 2,3 auf 0,3 pro 100 000 Einwohner) und die Zahl der Hausbesuche um 59 Prozent (von 215 auf 89 pro 100 000) abgenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »