Ärzte Zeitung, 02.02.2006

Neuartige Pandemie-Vakzine entwickelt

ATLANTA (mut). US-Forscher haben per Gentechnik eine Grippe-Vakzine entwickelt, die nicht in Hühnereiern produziert werden muß.

Da die bisherige Produktion der Impfviren in Hühnereiern sehr langwierig ist, würde es bei einer Grippe-Pandemie bis zu sechs Monaten dauern, bis ein schützender Impfstoff vorhanden wäre.

Die Forscher bauten für die neue Vakzine das Gen für das Vogelgrippe-H5-Hämagglutinin in Adenoviren ein. Adenoviren lassen sich in Zellkulturen einfach vermehren.

Mit den H5-Adenoviren impften sie Mäuse und infizierten sie mit einem H5N1-Virus. Die Tiere blieben gesund. Die Vakzine aktivierte auch das zelluläre Immunsystem, was bei Grippe-Impfstoffen sonst nicht der Fall ist ("The Lancet" online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »