Ärzte Zeitung, 11.05.2006

Empfehlung zur Zulassung einer Rotavirus-Vakzine

NEU-ISENBURG (eb). Der orale pentavalente Schluck-Impfstoff RotaTeq® von dem Unternehmen Sanofi Pasteur MSD hat vor kurzem vom Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) eine positive Beurteilung erhalten und damit die Empfehlung zur Zulassung. Das CHMP ist das wissenschaftliche Gremium der Europäischen Zulassungsbehörde EMEA.

Wie das Unternehmen mitteilt, ist der oral verabreichte pentavalente Rotavirus-Lebendimpfstoff zur aktiven Immunisierung von Säuglingen ab einem Alter von sechs Wochen zum Schutz gegen Rotavirus-bedingte Gastroenteritiden indiziert. Klinische Studien hätten die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen fünf vorherrschende Rotavirus-Serotypen belegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »