Ärzte Zeitung, 12.09.2006

Große Polio-Impfkampagne

WHO impft Millionen Kinder am Horn von Afrika

GENF (ug). Die größte Polio-Impfkampagne, die gleichzeitig in mehreren Ländern läuft, zieht die WHO zur Zeit am Horn von Afrika durch.

Fast drei Millionen Kinder in Somalia, Äthiopien und Kenia bekommen je zwei Tropfen einer oralen Polio-Vakzine. Ziel dieser Kampagne sei, den Korridor zu schließen, durch den das Poliovirus seit zwei Jahren wieder nach Afrika komme, so die WHO.

Somalia etwa galt drei Jahre lang als poliofrei. Im vergangenen Jahr wurde das Virus aus dem Jemen importiert. Heute sei bei 215 Patienten der Polioverdacht bestätigt, so die WHO. Und in 154 von Somalias 19 Provinzen grassiere das Virus wieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »