Ärzte Zeitung, 26.09.2006

Probanden für H5N1-Impfstudie gesucht

MÜNCHEN (eb). GlaxoSmithKline will ab Oktober einen bislang erfolgversprechenden, aber noch nicht zugelassenen Impfstoff gegen das Vogelgrippe-Virus H5N1 testen. Für die bundesweite Studie sucht das Unternehmen Probanden zwischen 18 und 60 Jahren.

In der randomisierten Doppelblind-Studie der Phase III wird bei 1250 Teilnehmern geprüft, wie sehr der Impfstoff die körpereigene Abwehr stimuliert. Einem Teil der Probanden wird der Impfstoff zweimal in den Oberarm injiziert.

250 Probanden erhalten statt des H5N1-Impfstoffs eine klassische Grippe-Impfung. Die Studie läuft ein Jahr; die Teilnehmer gehen fünfmal zum Arzt und absolvieren ein Telefoninterview.

Interessenten können sich direkt bei GlaxoSmithKline für die Studie anmelden unter Tel.: 01 80 - 3 45 61 00

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »