Ärzte Zeitung, 21.09.2007

Kampagne klärt auf über Impfung gegen Zervix-Ca

MARBURG (eb). Die deutsche Krebshilfe hat mit dem Motto "Mädchen checken das" eine Gesundheitskampagne für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren gestartet. Außer den Themen gesunde Ernährung, Nichtrauchen und Untersuchungen zur Früherkennung ist die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) als Ursache von Gebärmutterhalskrebs ein Schwerpunkt der Kampagne.

An der Aktion beteiligen sich fünf bekannte deutsche Rock- und PopMusikerinnen, dabei Stefanie Kloß von "Silbermond" und Marta Jandova von "Die Happy". Exklusiv für die Kampagne wurde das Lied "Sing dein leben" eingespielt. Außerdem gibt es Broschüren und Faltblätter.

Inhaltlich wird die Aktion von der Projektgruppe Zervita unterstützt. Das ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Krebsorganisationen.

Infos im Internet: www.zervita.de; www.krebshilfe.de; www.aeggf.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »