Ärzte Zeitung, 20.11.2007

Erfolgreiche Impfkampagne

Impfsprechstunden in Brandenburg haben sich bewährt

POTSDAM (ami). Die Impfkampagne in den Brandenburger Arztpraxen war ein Erfolg. Zu diesem Ergebnis kommt die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB).

Etwa 350 000 Grippeschutzimpfungen sind den Angaben zufolge im Aktionszeitraum von Anfang September bis Mitte Oktober vorgenommen worden. Auch der Durchimpfungsgrad wurde nach Einschätzung der KVBB erhöht. So hätten rund 25 000 Patienten Auffrisch-Impfungen gegen Tetanus und Diphtherie erhalten, und bei etwa 10 000 Menschen sei der Impfschutz gegen Keuchhusten und Kinderlähmung erneuert worden. Etwa 2000 Arztpraxen haben nach Angaben der KVBB an der Aktion mitgewirkt.

Als ausgesprochen positiv hätten sich spezielle Spätsprechstunden zum Impfen bewährt. Viele hätten dieses Angebot außerhalb der normalen Sprechzeiten dankend angenommen. Auch die Hotline der KVBB sei rege genutzt worden.

Topics
Schlagworte
Impfen (4025)
Berufspolitik (16866)
Organisationen
KV Brandenburg (511)
Krankheiten
Impfen (3201)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »