Ärzte Zeitung, 02.04.2008

TIPP DES TAGES

Zucker nimmt den Impfschmerz

Mit einer Zuckerlösung kann Säuglingen der Schmerz beim Impfen genommen werden. Bekommen sie vor der Impfung eine Zuckerlösung (23prozentig, Haushaltszucker) zu trinken, haben sie weniger Impfschmerz als Impflinge, die nur Wasser erhalten.

Der schmerzreduzierende Effekt macht sich sogar bei einer Impfserie aus drei Injektionen bemerkbar, haben US-Forscher herausgefunden. Die Kollegen raten, beim Impfen zusätzlich zur Zuckerlösung auch die bewährten Maßnahmen anzuwenden oder durch die Eltern anwenden zu lassen: Schnuller geben, eng halten, streicheln und ablenken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »