Ärzte Zeitung, 08.04.2008

Gynäkologen erhalten Preis für beste Publikation

Auszeichnung für Orginalarbeit zur Impfung gegen Papillomaviren / Veröffentlichung in "Medizinische Klinik"

WIESBADEN (skh). Die Herausgeber der Fachzeitschrift "Medizinische Klinik" haben beim Internisten-Kongress den Preis für die beste Publikation des Jahres 2007 im Bereich Orginalarbeiten verliehen. Ausgezeichnet wurde die Arbeit "Einfluss einer Impfung gegen onkogene humane Papillomviren auf die Inzidenz und Mortalität von Zervixkarzinom in Deutschland" eines Teams aus der Klinik für Gynäkologie der Charité am Campus Benjamin Franklin in Berlin (Medizinische Klinik 102, 2007, 515).

Privatdozent Andreas Kaufmann nahm den Preis im Namen des Autorenteams, das von Professor Achim Schneider geleitet wird, entgegen. Kaufmann ist Biologe und Arbeitsgruppenleiter des Labors "Gynäkologische Tumorimmunologie" der Klinik für Gynäkologie der Charité am Campus Benjamin Franklin in Berlin. Der Schriftleiter der "Medizinische Klinik", Professor Johannes Köbberling überreichte einen symbolischen Scheck über 5000 Euro. Die Zeitschrift "Medizinische Klinik" ist offizielles Organ der deutschen Gesellschaft für Innere Medizin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »