Ärzte Zeitung, 23.01.2009

RKI plant Workshop zur Europäischen Impfwoche

NEU-ISENBURG (eis). Das Regionalbüro Europa der WHO ruft alle Mitgliedsstaaten zur Teilnahme an der 4. Europäischen Impfwoche auf. Die Aktionswoche findet vom 20. bis 26. April statt. Das Robert-Koch-Institut (RKI) plant dazu einen internationalen Expertenworkshop über Möglichkeiten und Kriterien evidenzbasierter Impfempfehlungen. Auch einige Bundesländer planten Veranstaltungen, so das RKI. Ziel der WHO-Initiative ist es, das Bewusstsein für Impfungen zu erhöhen und den Impfschutz zu verbessern.

www.euro.who.int/eiw

[23.01.2009, 09:27:34]
Dr. Ulrike Fortmüller 
wo?
und wo soll die tolle Impfwoche stattfinden?? zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »