Ärzte Zeitung, 20.03.2009

TIPP DES TAGES

Wie impfen gegen Keuchhusten?

Ist bei Jugendlichen der Pertussis-Impfstatus unklar, reicht eine Impfung, so Professor Fred Zepp aus Mainz. Da es nur noch Kombi-Impfstoffe mit zusätzlicher Tetanus/Diphtherie(Td)-Komponente gibt, könnte es Probleme bei den Impfabständen geben: fünf Jahre sollten nach der letzten Td-Impfung verstrichen sein.

In einer Studie mit 7000 Kindern und Jugendlichen gab es aber bei der TdaP-Boosterung keine Unterschiede bei den Impfreaktionen, ob die letzte Impfung nun zwei oder zehn Jahre zurücklag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »